Es ist für uns eine besondere Ehre, Sie darüber zu informieren, dass am 22. März der ungarische Mini-Satellit SMOG 1 seine Reise in den Weltall begonnen hat. Das Projekt SMOG 1 wurde mit der Unterstützung vom Ministerium für Auswärtiges und Aussenhandel von Ungarn finanziell unterstützt. Der Satellit startete von Kosmodrom Baikonur in Kasachstan mit Hilfe des russischen Sojus und Fregat-Rakete. SMOG 1 ist mit seiner Größe von nur 5x5x5 cm besonders klein und somit technisch einzigartig. Sein Zweck und Einsatzgebiet sind weit umfassend: der Satellit ist in der Lage der von Menschen verursachten elektromagnetischen Kraft im Weltraum, die man umgangssprachlich Elektrosmog oder E-Smog nennt zu messen. Dies spiegelt sich in dem Namen des Stellites wieder. Der von der Technischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Universität Budapest entworfene Satellit wird in der Höhe von 498 km um die Erde kreisen.