Die indigenen Minderheiten Europas möchten eine solche Zukunft haben, in der auch sie zählen, eine solche Europäische Union, in der sie sich zu Hause fühlen können. Die Minderheitsgemeinschaften bitten für die intensive Unterstützung ihrer Sprache und Kultur wegen der Aufbewahrung ihrer Identität, deswegen haben sie die wichtigste Minderheitenschutzinitiative der letzten Jahrzehnte, das Minority SafePacket  lanciert.

 

Laut der Initiative wird eine europäische Rechtsetzung im Bereich der regionalen und Minderheitssprachen, der Bildung und Kultur, der regionalen Politik, der Beteiligung, der Gleichheit, des audiovisualen und sonstigen Medieninhaltes, bzw. der regionalen (staatlichen) Förderung  gebeten.

 

Die ungarischen Gemeinschaften im Karpatenbecken benötigen dringend die Garantie seitens der Europäischen Union, dass niemand ihre erworbenen Rechte wegnimmt, und die Best Practices der Minderheitenschutzes anderer Länder auch in ihren Heimatländern angewandt werden.  

 

DAZU MÜSSEN EINE MILLION UNTERSCHRIFTE DER BÜRGER DER EUROPÄISCHEN UNION BIS ZUM 01.04.2018 GESAMMELT WERDEN.  

 

Weitere Informationen und Unterschreiben:

http://www.minority-safepack.eu/