Bayern ist einer der größten Investitionspartner in Ungarn unter den anderen Bundesländern. Im Jahre 2017 investierten 140 bayerische Großunternehmen insg. 6,42 Milliarden Euro in Ungarn und beschäftigten 49.000 Personen.

33,3% der deutschen Investitionen in Ungarn stammen aus Bayern, so sind mehr als 2.330 bayerische Firmen in Ungarn tätig. Die ungarische Regierung hat in den vergangenen Jahren mit den Unternehmen Siemens, Audi, Knorr-Bremse sowie der Güntner GmbH eine strategische Partnerschaft vereinbart.

Weitere bedeutende Investoren sind unter anderem: FAG, Leoni, Krones, REHAU, Rosenberger, RegensburgerDruckgusswerkWolf GmbH, Zollner. Die bayerischen Unternehmen sind mit ihrer ungarischen Geschäftstätigkeit im Grunde genommen zufrieden. In den vergangenen Jahren wurden mehrere Investitionen Neuinvestitionen bzw. Reinvestitionen durchgeführt. Die BMW Group hat die wichtigste Grüne-Wiese Investition von 2018 verwirklicht, indem sie ihr neuestes europäisches Werk in Debrecen erbaut hat. Mehr dazu können Sie HIER lesen. Auch die Krones AG hat eine neue Grüne-Wiese Investition getätigt, welche sich 2018-2020 auf 40 Millionen Euro belaufen wird. Das neue Werk in Debrecen wird 500 Mitarbeiter beschäftigen.

Über die Investitonsmöglichkeiten in Ungarn finden Sie weitere Informationen unter:

https://hipa.hu/main