Bayern ist der erste Investitionspartner in Ungarn unter den anderen Bundesländern. 2015 haben 116 bayerische Unternehmen insgesamt 4,85 Milliarden Euro in Ungar investiert (Bundesbank). Das bedeutet 40.000 neue Stellen.

33,3% der deutschen Investitionen in Ungarn stammen aus Bayern, so sind mehr als 2.330 bayerische Firmen in Ungarn tätig. Die ungarische Regierung schloss in den vergangenen Jahren mit den folgenden Unternehmen ein strategisches Kooperationsabkommen: Siemens, Audi, Knorr-Bremse.

Weitere bedeutende Investoren sind: Krones AGREHAU, RegensburgerDruckgusswerk – Wolf GmbH, Zollner, FAG. Die bayerischen Unternehmen sind im Grunde genommen mit ihrer ungarischen Geschäftstätigkeit zufrieden. Sowohl 2016 als auch dieses Jahr haben mehrere Investitionen auf der grünen Wiese bzw. Reinvestitionen durchgeführt. Krones AG hat eine neue Investition im Oktober 2017 bekannt gegeben. Mehr dazu finden sie HIER.

 

Über die Investitonsmöglichkeiten in Ungarn finden Sie weitere Informationen unter:

https://hipa.hu/main