Die engen wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Bayern und Ungarn äußern sich auch darin, dass Ungarn der zehntwichtigste Handelspartner von Bayern ist. 2018 wuchs der Handel um 5% auf 13,6 Milliarden Euro.

Der gesamtbayerische Export hat im Jahr 2018 190,55 Mrd. Euro ausgemacht, davon war die Beteiligung Ungarns 3,88 Milliarden Euro, 2,0 %. Der Import in Bayern betrug letztes Jahr 185,8 Milliarden Euro, die ungarische Beteiligung war im Vergleich zum Vorjahr deutlich größer, 9.7 Milliarden Euro, 5,2%.

Die wichtigsten ungarischen Exportwaren sind Fahrgestelle, Karosserien, Motoren, Teile/Zubehör, Personenkraftwagen und Wohnmobile sowie Geräte zur Elektrizitätserzeugung und –verteilung.

Die wichtigsten Importwaren sind Fahrgestelle, Karosserien, Motoren, Teile/Zubehör, Geräte zur Elektrizitätserzeugung und -verteilung und elektronische Bauelemente.

Bei konkreter Partnersuche finden Sie weitere Informationen unter: http://hepa.hu/