Die engen wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Bayern und Ungarn äußern sich auch darin, dass Ungarn der zehntwichtigste Handelspartner von Bayern ist. 2016 betrug der Warenverkehr 12,95 Milliarden Euro.

Der gesamtbayerische Export hat im Jahr 2017 191,8 Milliarden Euro ausgemacht, davon war die Beteiligung Ungarns 3,806 Milliarden Euro, 2,0 %. Der Import in Bayern war letztes Jahr 179,7 Milliarden Euro, die ungarische Beteiligung war im Vergleich zum Vorjahr deutlich größer, 9.138 Milliarden Euro, 5,1%.

Die wichtigsten Exportwaren sind Fahrgestelle, Karosserien, Motoren, Teile/Zubehör, Personenkraftwagen und Wohnmobile sowie Geräte zur Elektrizitätserzeugung und -verteilung

Die wichtigsten Importwaren sind Fahrgestelle, Karosserien, Motoren, Teile/Zubehör, Geräte zur Elektrizitätserzeugung und –verteilung und elektronische Bauelemente.

Bei konkreten Partnersuche wenden Sie sich bitte an Frau Lilla Gulyás (gulyas.lilla@tradehouse.hu). Weitere Informationen im Thema finden Sie unter: http://www.tradehouse.hu/