Allgemeine wirtschaftliche Informationen

 

Bayern ist Deutschlands Wirtschaftsmotor, die wirtschaftliche Lage des Bundeslandes ist stabil, und sein Staatshaushalt ist ausgeglichen. Ungarn pflegt intensive Kontakte mit Bayern. Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Bayern und Ungarn sind traditionell immer eng gewesen, aber in den letzten Zeiten haben sie sich noch verstärkt, die Handels- und Investitionsverknüpfungen haben sich weiter verbreitet.

36% des gesamten ungarischen Handelsumsatzes erfolgt nach Bayern. Die bayerischen Investitionen betragen ein Drittel des gesamtdeutschen Exportes nach Ungarn. Das kontinuierliche Wachstum dieser wirtschaftlichen Zahlen zeigt, dass diese Verbindung Jahr für Jahr an Bedeutung zugewinnt.

Laut der Statistik des Warenverkehrs für 2018 hat der gesamtbayerische Export 190,6 Milliarden Euro ausgemacht, wovon der Verkehr nach Ungarn einen Anteil von 3,88 Milliarden Euro (2,2 %) einnahm. Die Summe des gesamtbayerischen Imports war 186 Milliarden Euro, der ungarische Anteil war hier 9,70 Milliarden Euro (5,2%). Auf Basis der Daten des ersten Halbjahres 2019 sind ähnlich gute Ergebnisse zu erwarten. Der bayerische Exportwert nach Ungarn liegt nach Juni 2019 bei 2,11 Milliarden Euro, die Importe aus Ungarn bei 5,51 Milliarden Euro.

Ungarn hat unter den bayerischen Wirtschaftspartnern der Region einen priorisierten Status und in diesem Sinne wächst die Zusammenarbeit zwischen den beiden Partnern stetig weiter. Daraus ergibt sich, dass die bayerisch-ungarischen Beziehungen ein breites Spektrum umfassen und deren gesellschaftliche Anerkennung beiderseits ausgezeichnet ist.

 

Die wirtschaftsdiplomatischen Tätigkeiten des Konsulates sind:

 

  • gemeinnützige Unterstützung ungarischer Unternehmen bei der Erweiterung ihrer Märkte in Bayern
  • wechselseitige Vermittlung wirtschaftlicher Beziehungen
  • Unterstützung unserer Partner bei der Kontaktaufnahme mit den bayerischen Handelsvertretern
  • branchenbezogene Orientierungshilfe über die Möglichkeiten und Trends auf dem bayerischen Markt
  • Vorbereitung der regelmäßigen Tagungen der ungarisch-bayerischen Regierungskommission zum Thema Forschung und Innovation
  • Kontaktpflege mit den bayerischen Wirtschafts- und Handwerkskammern bzw. Organisation gemeinsamer Veranstaltungen und B2B Foren
  • Veranstaltung einzelner Business-Foren und möglichen Themenplattformen für die Zusammenarbeit an den fachorientierten Messen in München

 

Kontakt des Außenwirtschaftsbüros des Generalkonsulates:

Emőke Barabás, Attaché für Außenwirtschaft

Telefon: +49-89/962280220

E-Mail: trade.muc@mfa.gov.hu

 

Dr. Gergely Janzsó, Attaché für Außenwirtschaft

Telefon: +49-89/962280246

E-Mail: trade.muc@mfa.gov.hu

 

Für weitere wirtschaftsbezogene Informationen zu Ungarn empfehlen wir Ihnen folgende Webseiten:

http://exporthungary.gov.hu/

http://www.ahkungarn.hu/hu/

FACEBOOK